Wie jedes Jahr um Christi Himmelfahrt fand auch dieses Jahr die Eröffnung der 41. Kappelner Heringstage statt. Dieses tolle Stadtfest am Hafen von Kappeln bietet über mehrere Tage eine Mischung aus Unterhaltung, Kultur, Atmosphäre und Vergnügen. Neben den vielen Sonderausstellungen, Veranstaltungen und Aktionen bieten die Heringstage auch ein umfangreiches Abendprogramm. Ich bin immer wieder sehr gerne dabei. Im Mittelpunkt der Heringstage steht der “Ellenberger Heringszaun”, der letzte funktionstüchtige Heringszaun in ganz Europa und wahrscheinlich auch der ganzen Welt. Die Heringszäune stammen aus dem 15. Jahrhundert und waren eine verblüffend einfache Methode des Fischfangs. Der Zaun besteht aus Pfählen, die in den Fördegrund eingerammt und mit Flechtwerk miteinander verbunden sind, so entstehen für die Heringe undurchdringbare Mauern die trichterförmig zulaufen.

Die traditionelle Heringswette habe ich dieses Mal leider nicht gewonnen, es wird jedoch nicht meine letzte Möglichkeit gewesen sein, Heringskönigin zu werden. Richtig dagegen lagen Tanja Thurau und Andy Graunke, Geschäftsleute aus Kappeln, die somit das neue Königpaar sind. Beide lagen mit ihren Tipps zum Gewicht des gefangenen Herings im Netz am nächsten an den 44 Pfund dran. Herzlichen Glückwunsch!