Am Samstag, den 7. August 2021, habe ich den Prototypen einer emissionsfreien und autonomen Fähre im Schleswiger Stadthafen getauft. Bei der Veranstaltung anwesend war auch der Landesminister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus von Schleswig-Holstein, Dr. Bernd Buchholz.

Die Entwickler des Prototypen sind Lars Engelhard und Stefanie Engelhard. Als ehemalige Autoentwickler haben sie das High-Tech Start-up “Unleash Future Boats” gegründet, um autonom fahrende und umweltfreundliche Schiffe zu bauen.

Die Vision: 2023 sollen die Schleiboote mit einem elektrischen Antrieb mit Brennstoffzellen und grünem Wasserstoff fahren.

Der etwa drei Meter lange Fähren-Prototyp mit dem Namen “Zero One”, der von Lars und Stefanie Engelhardt entwickelt wurde, soll daher nun Testfahrten absolvieren, damit die Schlei in Zukunft autonom und emissionsfrei befahren werden kann. Am Samstag ist der Prototyp erstmals im Wasser gewesen. Ab September 2021 soll die ZeroOne teilautonom die spätere Einsatzstrecke der Schleiboote erkunden. So soll die Künstliche Intelligenz trainiert werden.

Für mich ist klar: „Für den Wirtschaftsstandort Schleswig und für das ganze Land ist ZeroOne als erstes voll digitales, emissionsfreies Boot seiner Art von sehr großer Bedeutung“.

Weitere Informationen zu den autonomen Schleibooten finden Sie auf der Webseite von Unleash Future Boats: https://www.schleiboote.de/index.php/de.

Hier ein kleiner Videoeinblick: