Petra Nicolaisen wirbt für die Teilnahme am bundesweiten Internet-Wettbewerb “denkt@g 2020” der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ruft junge Erwachsene zwischen 16 und 22 Jahren auf, sich in unterschiedlicher Form, in Texten, Recherchearbeiten, Interviews und anderen Projekten mit dem Nationalsozialismus und dem Holocaust, aber auch mit aktuellen Fragen zu Antisemitismus, Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen. Die Beiträge gilt es dann kreativ und mediengerecht in Form von Webseiten aufzubereiten.

“Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus entzweien Gesellschaften. Sie führen zu Ausgrenzung, Hass und Gewalt. Vor dem Hintergrund der Ereignisse der letzten Wochen und Monate müssen wir, dringender denn je, die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit diesem Thema suchen und führen. Dieses Projekt ist eine wichtige und notwendige Form der Aufklärung, denn es schafft ein öffentliches Bewusstsein, dessen Tragweite weit über die mitarbeitenden Jugendlichen hinausreicht.”, so die Bundestagsabgeordnete.

Der Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 31.Oktober 2020. Die Projekte müssen vorher online angemeldet werden.

Alle weiteren Informationen zum denkt@g finden Sie unter https://www.denktag.de/und auf der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung:  https://www.kas.de/de/denktag-2020