Am Montagabend, den 1. März 2021, haben wir uns im Rahmen der Sitzung der CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein mit Vertretern der Handwerkskammer in Schleswig-Holstein über die Auswirkungen der aktuellen Beschränkungen des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens und die aktuellen Unterstützungsmaßnahmen für unsere Handwerksbetriebe ausgetauscht.

Mit der Handwerkskammer Flensburg war natürlich auch mein Wahlkreis in diesem Gespräch vertreten. Im Mittelpunkt des Austausches standen Themen wie die Situation des Handwerks hinsichtlich der Ausbildungs- und Fachkräftesituation, aber natürlich auch wie sich die Pandemie auf das Handwerk auswirkt und welcher wirtschaftspolitische Handlungsbedarf notwendig ist, um die Folgen daraus überwinden zu können. Dabei war den Vertretern des “Handwerk Schleswig-Holstein e.V.”, der Vereinigung der Fachverbände und Kreishandwerkerschaften, insbesondere die Deckelung der Sozialversicherungsbeiträge ein wichtiges Anliegen, das sie an uns herangetragen haben. Wir haben aber auch über die perspektivischen Herausforderungen des Handwerks bis 2030 gesprochen, wobei auch noch einmal die Fachkräftesicherung ein Thema war.

Es war ein sehr aufschlussreicher Austausch. Vielen Dank an alle Beteiligten!